URSS.ru - Editorial URSS Publishers. Moscow - Books on Science
Back to main page View catalogue Our address Email us
BOOKS IN EUROPEAN LANGUAGES


 
Return to: Catalog  

Richtige und falsche Anwendung von Kunststoffen

16 pp. (German).
We draw your attention that the books marked as "Advance order is required" are not available for direct purchase. If some of such books are contained among the books you wish to buy, their price will not be immediately displayed and included in the total sum of your order. Within one day you will be informed (by email about availability of such books and the final price for your order.

 Summary

16с

Richtige und falsche Anwendung von Kunststoffen1)

Von Direktor Dr. G. Leysieffer, Troisdorf

Dynamit-Actien-Gesellschaft vorm. Alfred Nobel & Co.

Die nachfolgenden Betrachtungen erstrecken sich auf platten-förmige Werkstoffe, insbesondere Vulkanfiber, synthetisches Hartholz, Edelkunstharz, Hartpapier und Hartgewebe sowie. Platten, Rohre und Dichtungsmassen aus Polymerisaten. Sie erörtern auch die auf dem Gebiet der Phenol-, Kresol-und Harnstoff-Preßmässen häufig gemachten Fehler und begründen damit die Notwendigkeit einer sorgfältigen und eingehenden Schulung des technischen Nachwuchses im Einsatz der synthetischen organischen Werkstoffe.

Wenn man die Frage der richtigen und falschen Anwendung von Kunststoffen prüft, sieht man bald, daß zwar vieles richtig gemacht wird und richtig gedacht worden ist, daß aber auch die Zahl der Fehler recht erhefflfh ist. Bei dem großen Umfange und der Vielseitigkeit des (Jfesamtgebietes der künstlichen Werkstoffe und bei der stürmischen. Entwicklung, die diese Stoffe in den letzten Jahren genommen haben, ist ein derartiges Ergebnis nicht überraschend.

Kenntnis der Haupteigenschaften oberste Voraussetzung

Fehler können beim Werkstoff-Hersteller und beim Werkstoff-Verbraucher gemacht werden. Prüft man nun, von welcher Seite die größere Zahl und die wesentlicheren Fehler gemacht werden, so sieht man schnell, daß die Zahl der Fehler beim Verbraucher wesentlich größer ist als beim Hersteller. Der Hersteller und seine Mitarbeiter sind durchweg Fachleute auf ihrem Gebiet, die sich im Laufe der Jahre große Erfahrungen angeeignet haben. Ihre Zahl ist klein gegenüber der großen Zahl der Verbraucher, zu denen

x) Vortrag, gehalten auf der ersten Sitzung des gemeinsamen Beirats der Fachausschüsse für Kunststoffe des VDI und VDCh am 6. Januar 1938.


 
© 2016 by Editorial URSS. All rights reserved.